Gunnar Arntorson

Rogue

Description:

Background: Ice Giants
Social Class: Outcast – Raider
Age: 24
Appearance: Dark blonde hair, piercing blue eyes

Class: Rogue
Level: 2
Speed 13 / Defense 13 / Health 40

Class Powers

  • Pinpoint Attack: +1d6 dmg, once per round if Dex>Enemy Dex
  • Rogue’s Armor: No penalty for wearing light armor
  • Stunt bonus: pierce armor costs only 1 SP

Accuracy: 4 (Focus: Light blade +2)
Communication: 1
Constitution: 2 (Focus: Stamina +2)
Dexterity: 3 (Focus: Stealth +2)
Fighting: 0
Intelligence: 1
Perception: 1
Strength: 1 (Focus: Intimidation +2)
Willpower: 0

Bio:

Arntor der Gnadenlose war ein grausamer und abergläubischer Raubfahrer der es besonders auf Klöster abgesehen hatte. Seinem einzigen Sohn, Gunnar, begegnete er sein Leben lag nur mit Verachtung. Seine geliebte Frau hatte die Geburt Gunnars nicht überlebt und dies sei – abgsehen von einem schlechten Ohmen – die Schuld des Sohnes. Die Ereignisse auf Dagruns Insel nahm er daher zum Anlass, Gunnar vor die Tür zu setzen. Schließlich sei er jetzt ein Mann und müsse auf eigenen Beinen stehen. Gunnar wandte sich der einzigen Profession zu, die er jemals kennen gelernt hatte: dem Raubfahrertum.
Lange Zeit war Gunnar sehr zufrieden mit seinem Leben, bis ein fahrender Skalde seinen Weg nach Kungsbacka fand und bei Nacht und Nebel mit seiner Geliebten Mjöll durchbrannte. Nach all den Jahren mit nichts als einem Fetzen Papier und einer fadenscheinigen Erklärung zurückgelassen zu werden versetzte Gunnar einen Schlag, von dem er sich nie erholen sollte.
In den folgenden Jahren tat Gunnar sein bestes, dem Vorbild des Vaters nachzueifern. In vielen erfolgreichen Raubfahrten erntete er zwar Reichtümer und Ruhm, sein rücksichtsloses und oft grausames Vorgehen sorgte jedoch für eine bleibende Unbeliebtheit und einen schlechten Ruf. Da sein Erfolg aber nicht zu leugnen war, wurde ihm Jahr um Jahr wieder die Führung eines Trupps angeboten.
Dies führte dazu, dass Gunnar im letzten Sommer eines von zwei Booten kommandierte, die den langen Weg zur englischen Küste auf sich nahmen. Das andere Boot befehligte sein Vater Arntor. Trotz der offenen Feindseligkeit zwischen Vater und Sohn waren die Bäuche der Drachenboote bald mit reicher Beute gefüllt. Auf der Rückfahrt gerieten sie jedoch ein einen schrecklichen Sturm und als der Wind sich wieder legte, war von Arntors Boot nichts mehr zu sehen. Gunnars Boot war von einem Blitz getroffen worden, welcher den Mast zerstört und Gunnar geblendet hatte. Nur mit Mühe schleppten sich die überlebenden Plünderer in ihr Heimatdorf zurück. Obwohl es Ölrun gelungen war, Gunnars Augenlicht wiederherzustellen, verstummte das Gemurmel über einen Fluch der Götter, erzürnt ob der Feindschaft zwischen Vater und Sohn, jedoch nie.

Gunnar Arntorson

VIKING AGE/VIKINGS Corsair